Home | People | Research | Courses | Publications | Contact/Address | Search | News
Jobs | Master projects | Bachelor projects | Seminars | Safety | Library

Institute of Solid State Physics

          > > Deutsch     

Solid state physics is the study of how atoms arrange themselves into solids and what properties these solids have. By examining the arrangement of the atoms and considering how electrons move among the atoms, it is possible to understand many macroscopic properties of materials such as their elasticity, electrical conductivity, or optical properties. The Institute of Solid State Physics focuses on organic, molecular, and nanostructured materials. Often detailed studies of the behavior of these materials at surfaces are made. Our research provides the foundation for important advances in technology such as energy efficient lighting, solar cells, electronic books, environmental sensors, and medical sensors.


Organic plasmon-emitting diode


Atomic steps in steel


Computational Material Science


Chemical Sensing Transistors

 

TUG/KFU Physics Colloquium Winter 2014
Tuesday 27 January 2015      KFU HS 05.01

17:00 - 18:00

Das Higgs als Prüfstein der theoretischen Teilchenphysik
Univ.-Prof. Dr. Axel Maas, Karl-Franzens-Universität Graz - Institut für Theoretische Physik

Abstract: Die Entdeckung des Higgs hat das Standardmodell der Teilchenphysik komplettiert. Dieses Theoriegebäude ist damit eine vollständige Beschreibung aller bis jetzt durchgeführten erdgebundenen Experimente.
Dieser beeindruckende Erfolg der theoretischen Teilchenphysik ist jedoch auf den zweiten Blick überraschend, weil viele, zum Teil drastische, Vereinfachungen gemacht wurden, um experimentelle Voraussagen zu machen.
Dass diese trotzdem das korrekte Ergebnis liefern, ist das Ergebnis von einer sehr speziellen Kombination von statischen und dynamischen Eigenschaften des Standardmodells, wie sorgfältigere Rechnungen zeigen.
Diese implizieren jedoch weitergehende Konsequenzen, die es gilt im Vergleich zum Experiment zu überprüfen, um unser theoretisches Verständnis zu validieren.
Die Bedeutung solcher Erkenntnisse ist weitreichend: Da das Standardmodell notwendigerweise unvollständig ist, stellt sich die Frage, ob solche drastischen Vereinfachungen jenseits des Standardmodells rechtfertigbar sind, oder ob man hier einen erheblichen Anstieg der theoretischen Komplexität zu erwarten hat.